PriveWin.com Erfahrungen – wie seriös ist der Anbieter?

PriveWin.com Erfahrungen – wie seriös ist der Anbieter?

PriveWin ist ein vergleichsweise kleiner und unbekannter Sportwetten-Anbieter. Wir sind durch Facebook-Werbung auf den Anbieter aufmerksam geworden. Aktuell lockt dieser mit einer 10 Euro Gratiswette, wenn man 10 Euro einzahlt. Klingt verlockend, doch kann man PriveWin vertrauen? Wir haben uns den Anbieter näher angeschaut und sind auf ein paar wichtige Dinge gestoßen.

Sportwetten und Casino

Der Anbieter hat sowohl Sportwetten als auch ein Casino-Segment. Im Casino-Segement finden wir zahlreiche Slotmachines, darunter auch bekanntere Maschinen wie “Book of Death”. Das Sportwetten-Angebot lässt uns im ersten Moment etwas fragend zurück. So ist das Sortiment recht groß und auch Livewetten sind im Portfolio. Doch auf der Startseite (!) des Buchmachers finden wir keine einzige deutsche Begegnung.

PriveWin.com Screenshot
Keine deutsche Mannschaft auf der deutschen Startseite von PriveWin.com (?!)

Insgesamt ist auch das Angebot deutscher Fussballwetten mit 73 (Zeitpunkt: 29.01.2020, 15 Uhr) sehr überschaubar. Nur zum Vergleich: tipico bietet zeitgleich über 3000 verschiedene Fussballwetten der deutschen Mannschaften an. Warum ist das Angebot so mau? Wir vermuten folgenden Grund:

Whitelabel-Buchmacher

Technisch mag der Anbieter auf Augenhöhe mit anderen Buchmachern sein, doch redaktionell gibt es hier einigen Nachholbedarf. Der Grund dafür: PriveWin ist nur ein Whitelabel-Buchmacher, das heißt i. d. R. die komplette Plattform, Kundenservice und Lizenz wird von einem Dritten bereitgestellt. In diesem Fall ist das Progressplay Limited. Nur der Name, Logo und Marketing sind dann Aufgabe der Verantwortlichen von PriveWin.

Ein Whitelabel-Buchmacher zu betreiben ist oftmals einfacher und günstiger, als eine eigene Plattform zu entwickeln. Meist wird dann auch an der redaktionellen Verwaltung gespart, sodass deutsche Besucher auf ein Sportwett-Angebot treffen, dass nicht direkt für sie, sondern einfach ein internationales Publikum ansprechen soll. Das ist keine gute Customer Experience, daher haben große Buchmacher auch immer Redaktionen für jedes Land, in dem sie auftreten, um die lokalen Interessen besser im Angebot abbilden zu können.

Wer noch nicht ganz sicher ist, ob PriveWin “whitelabel” betrieben wird – wir haben den Casinobereich mit einer anderen Casinoseite verglichen:

Wie man sieht: außer dem Logo und dem Zusatzpunkt “Sports” sind PriveWin und die Casinoseite “Casino442” identisch.

Weitere Buchmacher, die wie PriveWin aufbereitet sind, sind beispielsweise BetNeo.com, GatoBet.com, WinstonBet.com, Ejjabet.com, BetSteve.com, VStarBet.com, InterBet.com und viele weitere.

Ist Privewin seriös?

Auch wenn die Seite vielleicht nicht gerade ansprechend befüllt und keineswegs einzigartig ist: das Angebot ist aus unserer Sicht sicher. Progressplay Limited hält eine Glücksspiellizenz der britischen Gambling Commission, die als sehr renommiert in der Branche gilt. Aufgrund der EU-Dienstleistungsfreiheit darf PriveWin auch in Deutschland agieren. Selbst wenn der Brexit eintritt und somit diese Dienstleistungsfreiheit nicht mehr zählt, hält das Unternehmen zusätzlich eine maltesische Glücksspiellizenz für ihre Whitelabel-Seiten.

Empfehlen können wir, trotz vielleicht attraktivem Startbonus, den Buchmacher jedoch nicht. Der Spaß am Wetten wird durch die magere Verwaltung des Angebots ziemlich betrübt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.