Die Sonderwette – Rainer Zufall oder Vol(l)ker Ernst?

Die Sonderwette – Rainer Zufall oder Vol(l)ker Ernst?

Die Sonderwette

Abseits der klassischen Wette werden heutzutage unzählige Sonderwetten angeboten. Wird der Gewinn solch einer Wette gegenüber der klassischen noch mehr dem Zufall überlassen? Kann man ernsthaft die Wahrscheinlichkeit dieser genauer berechnen? Schauen wir es uns an!

Wer eine Sonderwette platzieren möchte, steht vor der Frage, auf welches Ereignis getippt werden soll. Nehmen wir als Beispiel Fußball: Welche Mannschaft bekommt den ersten Eckstoß? Welche Mannschaft den nächsten Einwurf? Welche der beiden Mannschaften erzielt das letzte Tor? Angebote gibt es genug, doch lohnt es sich? Einerseits könnte man meinen, es sei der zufälligste Zufall für wen das gewählte Ereignis eintreffen wird, jedoch andererseits werden mit höchster Wahrscheinlichkeit die Statistiker unter Euch aufschreien! Es ist durchaus möglich die Lage (zumindest etwas) einzuschätzen. Auch wenn die Aussichten auf den ersten Blick 50 zu 50 erscheinen!

Wir unterscheiden hierbei zwischen Sonderwetten, die vor dem Spiel abgeschlossen werden und Sonderwetten, die während des Spiels getippt werden, Live-Wetten.

Vorherige Sonderwette

Schließt man Sonderwetten vorher ab, kann es durchaus Sinn machen sich die letzten Spiele beider Teams anzuschauen.

Fielen insgesamt jedes Spiel viele Tore? -> Wahrscheinlich spielt die Mannschaft derzeit offensiv, versucht viele Tore zu erzielen, jedoch gibt es dadurch Lücken in der Defensive und Gegentore können fallen.

Spielt die Mannschaft meistens 0:0 oder 1:0 bzw 0:1? -> Es lässt sich vermuten, dass die Mannschaft derzeit defensiv spielt.

Dieses lässt sich natürlich nicht auf das kommende Spiel übertragen, jedoch verschafft es Euch ein Bauchgefühl, wie die Ereignisse der kommenden Spiele ausfallen könnten.

Gleiches Prinzip kann auch für andere Sonderwetten angewendet werden, z.B. die Wette auf gelbe oder rote Karten. Bekam eine Mannschaft in den letzten Spielen konstant Verwarnungen in Form von Karten, können diese in weiteren Spielen ebenfalls auftauchen. Womöglich spielt die Mannschaft derzeit aggressiv.

Weitere Ideen, wobei eine eigene Analyse selbst vorgenommen werden kann:

Ist die Mannschaft in der ersten oder zweiten Halbzeit „stärker“?

Schoss die Mannschaft oft das erste Tor?

Wer ist meistens der Torschütze innerhalb der Mannschaft?

Welcher Spieler bekam meistens eine Karte?

Schießt die Mannschaft eher gegen Anfang der Halbzeit ein Tor, oder eher am Ende?

Macht die Mannschaft viele Torschüsse, sodass oft Abstöße oder Ecken folgen?

Dies ist unserer Meinung nach ein Vorgehen, welches durchaus hilfreich sein kann. All diese und ähnliche Ereignisse vergangener Spiele könnt ihr euch bei den meisten Wettanbietern anschauen, indem ihr die Statistiken der vergangenen Spiele aufruft.

Sonderwette Live

Eine andere Variante der Sonderwette ist der Abschluss dieser innerhalb der Live-Spielzeit. Hierbei habt Ihr den Vorteil, dass Ihr das Spiel Live mitverfolgen dürft und dadurch die Lage innerhalb des Spiels einschätzen könnt. Meistens achtet man eher passiv darauf, wie oft eine Mannschaft eine Ecke oder einen Einwurf hat, doch konzentriert man sich bei dem Spiel auf den Eintritt all dieser Ereignisse, bekommt man für die Live-Wette ein ganz neues Gefühl.

Fazit

Das Tippen der Sonderwette kann über zwei Wege eingeleitet werden, über die Wette vor dem Spiel und die Wette während des Spiels. Vor dem Spiel schaut Ihr euch am besten die Statistik vergangener Spiele an, während des Spiels schaut Ihr das Spiel parallel, um für Euch den größten Nutzen draus zu ziehen, die Einschätzung der Lage, die das Ereignis betrifft, auf welches Ihr Eure Sonderwette abschließen wollt.

Natürlich lässt der Zufall sich nicht völlig eliminieren, jedoch kann die eigene Analyse durchaus Sinn machen und euch zum Erfolg verhelfen. Der Zufall wird bei der Sonderwette immer eine große Rolle spielen, doch dieser beherrscht das Spiel nicht sicherlich zu 100 Prozent.

Wird drücken Euch die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.