500€ pro Monat mit Sportwetten durch diesen Trick

500€ pro Monat mit Sportwetten durch diesen Trick

Sportwetten können in der Tat lukrativ sein, wenn man es richtig angeht und ein paar Sachen beachtet. So ist es durchaus möglich seine ersten 500€ monatlich durch Sportwetten zu verdienen. Ich zeige euch in diesem Beitrag welchen Trick ihr nutzen könnt, um Gewinne zu erzielen. Wirklich gut Sportwetten Tipps und Tricks findet man selten. Auch wir mussten uns lange einlesen und unsere eigenen Erfahrungen machen. Um euch diesen Ärger zu ersparen geben wir euch unsere Erfahrungen weiter!

Mit diesem Trick erzielst du mehr Gewinn bei Sportwetten

Es ist grundlegend wichtig nicht die typischen Fehler bei Sportwetten zu machen. Allerdings kann die Gewinnmarge trotzdem niedrig sein, auch wenn man die typischen Fehler vermeidet. Um also eine höhere Gewinnmarge zu erzielen, ist es sinnvoll auf Sportwetten zu achten, die Buchmacher “falsch” quotieren. Denn dadurch ist es deutlich einfacher möglich einen Gewinn von mehreren Hundert Euro pro Monat zu erzielen, als wenn man diesen Trick nicht beachten würde! Sicherlich wird man mal verlieren, mal gewinnen aber im Schnitt wird das Ergebnis besser ausfallen. Außerdem kommt es auch auf das eingesetzte Kapital an. Denn der Gewinn hängt natürlich auch vom Einsatz ab.

Wir suchen also nach Quoten, die der Buchmacher als zu hoch angesetzt hat. Dazu müssen wir natürlich wissen, welche Quote tatsächlich für die jeweilige Wette richtig ist. Um genau diese “richtige” Quote heraus zu finden, gibt es einen Trick, denn hauptsächlich Profis bei Sportwetten nutzen. Das Gute ist, dass wir nichts berechnen müssen, um die richtige Quote zu erfahren. Stattdessen gibt es eine Möglichkeit diese Quote einzusehen.

Opening und Closing Line

Um zu verstehen wie sich die Quote zusammensetzt ist es wichtig zu wissen, was eine Opening Line und was eine Closing Line ist.

Opening Line

Die sogennante Opening Line ist die Quote für eine Sportwette, die ein Buchmacher als erstes herausgibt. Also beispielsweise 1 Woche vor dem eigentlichen Sportereignis. Nehmen wir an diese Quote würde für den Sieg des Teams X bei einem Fußballspiel 2,0 betragen. Was sagt uns das? Noch nicht all zu viel, denn diese Quote ist niemals perfekt zu Anfang. Im Laufe der Zeit bis zu dem Spiel wird sich die Quote ändern. Denn dadurch, dass viele Profis mit teilweise Insiderwissen diese Wette handeln, nähert sich diese anfängliche Quote immer mehr an die “perfekte” Quote.

Closing Line

Damit kommen wir auch schon zu der Closing Line. Das ist die Quote die genau kurz vor dem Start des Spiels feststeht. Also angenommen in unserem Beispiel wurden aus 2,0 nach einer Woche beispielsweise 1,8. Durch das Handeln unter den Profis wird die Quote immer “perfekter”. Kein anderer Algorithmus ist so genau wie das Wissen von mehreren Tausend Sportwetten-Profis auf der ganzen Welt.

Eigentlich bietet der Anbieter Pinnacle, der bisher für Deutsche nicht relevante Buchmacher, einen guten Maßstab um den Verlauf der Quote einzusehen. Pinnacle ist dafür bekannt, die Quoten ständig anzupassen, so dass am Ende eine “perfekte” Quote feststeht, die aus Angebot und Nachfrage der Tipper entstanden ist. Doch leider wird zum Zeitpunkt des Schreibens die App des Anbieters überarbeitet, so dass man hierauf nicht zurückgreifen kann.

(Übrigens: Über die Desktop Version von Pinnacle ist das einsehen ebenfalls nicht möglich. Den Verlauf über die Entwicklung der Quote sieht man in der Pinnacle App. Die App ist allerdings schon länger in “Bearbeitung”.)

Lösung: Oddsportal.com

Da Pinnacle momentan nicht verfügbar ist, gibt es dennoch eine Möglichkeit diese Strategie anzuwenden. Auf Oddsportal.com kann man zu jedem Spiel die Quote viele Buchmacher miteinander vergleichen. Es ist nicht unbedingt empfehlenswert sich bei jedem möglichen Buchmacher anzumelden. Die Übersicht geht dabei oft verloren. Vielmehr eignet Oddsportal sich dazu, die Durchschnittquote einzusehen. Denn so sieht man welche Quote im Schnitt bei den Buchmacher verfügbar ist. Wenn man sich dann bei seinem Buchmacher einloggt und die Quote über der “Durchschnittsquote” liegt, dann ist das eine “gute” Quote. Es dient also als eine Art Kontrolle, ob eine Wettquote gut ist oder nicht. Heißt im Umkehrschluss: Seht ihr bei eurem Buchmacher eine niedrigere Quote als die Durchschnittquote bei Oddsportal, solltet ihr die Wette nicht abschließen, oder bei einem weiteren Buchmacher registrieren.

Oddsportal Quote Trick

Aus unserer Erfahrung reicht es meist aus bei drei Buchmachern registriert zu sein. Denn sonst kann es passieren, dass man einerseits den Überblick verliert, andererseits kann es dazu kommen, dass man nicht genug Kapital auf jeder einzelnen Plattform hat, um kleine Rückschläge zu überwinden.

Macht man nicht die typischen Fehler beim Tippen und sucht sich immer die “perfekte Quote” heraus, so stehen die Chancen deutlich besser mehrere Hundert oder gar Tausend Euro im Monat mit Sportwetten zu verdienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.